Vorsorge
Krankenversicherung

Versicherungspflichtgrenze

Ein Wechsel in die private Krankenversicherung ist für Angestellte und Arbeitnehmer in 2005 erst ab einem Jahreseinkommen von 46.800 € möglich. Dieser Wert ist die aktuelle Versicherungspflichtgrenze und nicht gleichbedeutend mit der Beitragsbemessungsgrenze.
Die neue Beitragsbemessungsgrenze zur Krankenversicherung beträgt in 2005 42.300 € jährlich.

Achtung: Die Beitragsbemessungsgrenze ist nicht maßgeblich für einen Wechsel in die private Krankenversicherung, sondern die Versicherungspflichtgrenze!

Beitragsbemessungsgrenze 2005

Die Beitragsbemessungsgrenze bildet die Grundlage zur Berechnung des Höchstbeitrages zur Krankenversicherung und Pflegeversicherung sowie für den höchst möglichen Arbeitgeberzuschuss.

Die Höhe der Beitragsbemessungsgrenze 2005 in der Kranken- und Pflegeversicherung:

  • jährliche Beitragsbemessungsgrenze 42.300 € bzw.
  • monatliche Beitragsbemessungsgrenze 3.525 €

Versicherungspflichtgrenze/Jahresarbeitsentgeltgrenze 2005

Die Versicherungspflichtgrenze (Jahresarbeitsentgeltgrenze) kennzeichnet die Versicherungspflicht für Arbeitnehmer in der gesetzlichen Krankenversicherung. Überschreitet das Brutto-Einkommen diese Höhe, können Arbeitnehmer in die private Krankenversicherung wechseln.

Höhe der Versicherungspflichtgrenze/Jahresentgeltgrenze 2005 in der Krankenversicherung:

Jährliche Versicherungspflichtgrenze 46.800 € bzw.

monatliche Versicherungspflichtgrenze bei 12 Gehältern 3.900 €
monatliche Versicherungspflichtgrenze bei 13 Gehältern 3.600 €
monatliche Versicherungspflichtgrenze bei 13,5 Gehältern 3.466,66 €

Abweichend davon existiert für das Jahr 2005 eine besondere Versicherungspflichtgrenze für Arbeitnehmer und Angestellte, die bereits am 31.12.2002 Versicherungsschutz über eine private Krankenversicherung hatten. Die Höhe der Versicherungspflichtgrenze beträgt hier 42.300 € des jährlichen Brutto-Einkommens.

 
© 2008 alle Rechte vorbehalten beim Betreiber dieser Domain Diese Seite weiterempfehlen zurück
Krankenversicherung
Die Entscheidung
Wer kann und darf?
Die Möglichkeiten
Vor- und Nachteile
Leistungen der PKV
Und im Alter?
Privatpatient? Gerne!
Beitragsberechnung
Vergleich GKV / PKV
Kündigung
Beiträge
Versicherungspflichtgrenze
Vergleich
Heilberufe
private Krankenversicherung
zahnmedizinische Heilberufe
PKV-Arten
Krankheitsvollvers.
Anwartschaftsvers.
Pflegepflichtvers.
Pflegezusatzvers.
Krankentagegeldvers.
Krankenhauszusatzvers.
Zusatzv. ambul. Beh.
Krankenhaustagegeld
Auslandsreisekrankenv.
Gesetzl. Krankenvers.
gesetzl. Krankenkassen
Pflegeversicherung
Kassenwechsel
Vorsorge
Ruhestandsplanung
Kapitallebensversicherung
britische Lebensversicherungen
BU-Versicherung
Sozialversicherung 2005
Dread-Disease-Police
Fondsgeb. Lebensvers.
Risikolebensvers.
Sterbegeldversicherung
Rentenversicherung
Riester-Rente
Betr. Altersversorgung
Direktvers. (AG-finanz.)
Direktvers. (AN-finanz.)
Krankenversicherung
Kranken-Zusatzvers.
Unfallversicherung
Kinder-Vorsorge
Gruppen-Unfallvers.
Formulare
Kurzmitteilung
Anfrageformular
Downloads
Gesundheitsreform 2004
Leistungen 2004
Leistungsänderungen 2004
Rechengrößen 2005
Bereiche
Private Versicherungen
Gewerbliche Versicherungen
Vorsorge
Finanzierung
Investment
Versicherungsbedingungen
Gesetzestexte
Versicherungsklauseln
Versicherungslexikon
Allgemeine Informationen
Formulare
Tarifrechner
Schadenservice