PKV-Versicherungsarten

Pflegezusatzversicherung

Die Leistungen der Pflegepflichtversicherung reichen nicht immer. Sie können vorsorgen.

Der Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung beinhaltet auch die Pflegepflichtversicherung.

Wenn die Leistungen nicht ausreichen, sollten Sie eine Zusatzversicherung vereinbaren.

Wenn die Pflegepflichtversicherung nicht alle Kosten, die im Pflegefall entstehen, abdeckt, lohnt sich eine Pflegezusatzversicherung.

Sie kann in zwei Formen abgeschlossen werden: die Pflegetagegeld- und die Pflegekostenversicherung.

Erstere zahlt im Falle der Pflegebedürftigkeit ein fest vereinbartes Tagegeld. Die zweite Form übernimmt die Kosten, die nach Vorleistung der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung verbleiben.

 

Wollen Sie die Übersicht bewahren?

Dann nutzen Sie den kostenlosen Beitragsvergleich.

 
© 2008 alle Rechte vorbehalten beim Betreiber dieser Domain Diese Seite weiterempfehlen zurück
PKV-Arten
Krankheitsvollvers.
Anwartschaftsvers.
Pflegepflichtvers.
Pflegezusatzvers.
Krankentagegeldvers.
Krankenhauszusatzvers.
Zusatzv. ambul. Beh.
Krankenhaustagegeld
Auslandsreisekrankenv.
Vergleich
Heilberufe
private Krankenversicherung
zahnmedizinische Heilberufe
Krankenversicherung
Die Entscheidung
Wer kann und darf?
Die Möglichkeiten
Vor- und Nachteile
Leistungen der PKV
Und im Alter?
Privatpatient? Gerne!
Beitragsberechnung
Vergleich GKV / PKV
Kündigung
Beiträge
Versicherungspflichtgrenze
Gesetzl. Krankenvers.
gesetzl. Krankenkassen
Pflegeversicherung
Kassenwechsel
Formulare
Kurzmitteilung
Anfrageformular
Downloads
Gesundheitsreform 2004
Leistungen 2004
Leistungsänderungen 2004
Rechengrößen 2005
Bereiche
Private Versicherungen
Gewerbliche Versicherungen
Vorsorge
Finanzierung
Investment
Versicherungsbedingungen
Gesetzestexte
Versicherungsklauseln
Versicherungslexikon
Allgemeine Informationen
Formulare
Tarifrechner
Schadenservice